05.10.2019
1. Mannschaft - 2. Liga
Meisterschaft


FC Wangen b.O. 1 - 2 FC Lommiswil

Erfolgreiche Premiere in Wangen



Tore: 40' 1:0; 45' 1:1 Hunziker; 58' 1:2 Roth

Lommiswil: Bracher, Herzog, Bachmann, Perriard, Neff, Amiet, Sonderegger, Zumofen, Hunziker, Zumstein, Roth, Sutter, Karpf, Urosevic, Dornbierer, J. Ebel

 

Nach einer enttäuschenden Leistung der Lommiswiler am vergangenen Samstag, wollte man beim Auswärtsspiel in Wangen wieder ein anderes Gesicht zeigen. Dieses Spiel war eine Premiere für die junge Mannschaft: Noch nie hatte man gegen den ehemaligen 1. Liga Verein ein Spiel ausgetragen.

Beide Mannschaften fokussierten sich in den Startminuten auf eine sichere Defensive. So waren auf beiden Seiten keine gefährlichen Torszenen zu sehen. Wangen fand danach besser ins Spiel, jedoch ohne wirklich zwingend zu sein. Vereinzelte Abschlüsse der Wangener blieben ungefährlich. Auf der Gegenseite funktionierte das Offensivspiel der Lommiswiler nicht wie gewünscht. Viele Abspielfehler verhinderten mögliche Abschlusschancen. In der 40. Minute konnte ein Stürmer von Wangen einen zu kurzen Pass der Hintermannschaft abfangen und alleine auf Bracher ziehen. Mit einem satten Schuss liess er dem Schlussmann keine Chance und brachte seine Farben 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause konnte sich Sonderegger auf der linken Seite gegen mehrerer Gegenspieler durchsetzen und mit seinem Flankenball am zweiten Pfosten Hunziker finden. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und verwandelte trocken in die nahe Torecke. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Nach einer taktischen Umstellung in der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten einige gefährliche Aktionen verbuchen. Nachdem die Lommiswiler auf Höhe des gegnerischem Sechzehners einen Ball verloren, setzte Urosevic energisch nach. So landete der Ball nach einem Abpraller bei Sonderegger, welcher mit seinem Flankenball Roth bediente. Dieser versenkte den Ball Volley im Netz. Nach diesem Führungstor konzertierten sich die Lommiswiler auf eine gut organisierte Verteidigung und wollten mit gefährlichen Kontern den Sieg sichern. Leider liess man wieder einige guten Chance liegen und konnte somit die mitgereisten Fans nicht frühzeitig von den Leiden erlösen. Wangen hatte nun mehrheitlich den Ball, wusste damit jedoch nicht viel anzufangen. Sie kamen noch zu einer gefährlichen Aktion, die durch Bracher stark pariert wurde. So konnte die Gäste die drei Punkte über die Zeit retten.

Am kommenden Samstag gastiert mit dem FC Oensingen eine weitere starke Mannschaft in Lommiswil. Das Fanionenteam will sich seiner Fangemeinde nach den vergangenen, bescheidenen Heimspielen wieder von einer anderen Seite zeigen.


Verfasst von Philipp Dornbierer am 06.10.2019